Männliche D-Jugend Bezirksliga: JSG Taubertal – HSG Lauffen/Neipperg

Mit 23:20 mussten sich unsere Jungs in Tauberbischofsheim geschlagen geben.

Die Motivation der Mannschaft sowie die der Trainer für das erste Rundenspiel der kommenden Saison war mehr als hoch. Mit 10 Spielern trat man die Reise zum Auswärtsspiel nach Tauberbischofsheim an.  Die HSG-Jungs erwischten zu Beginn der Partie einen schwierigen Start und konnten erst in der 10. Spielminuten mit 3:4 in Führung gehen. Die besprochenen Trainingsinhalte setzte die Gastmannschaft mehr als zufriedenstellend um. Für die Heimmannschaft war es oftmals schwierig, durch die gut gestellte Abwehrformation der HSG durchzubrechen. Vorne im Angriff setzten sich die Jungs gegenseitig gut in Szene und konnten Treffer um Treffer verbuchen. Bewegen mit und ohne Ball sowie gezielte Rückraumwürfe führten zum gewünschten Erfolg. Leider musste die Führung Mitte der ersten Hälfte wieder abgegeben werden. Das schnelle Angriffsspiel sowie die Situationen im Eins gegen Eins der Gastgeber brachte unsere Jungs zunehmend aus dem Konzept. Ein bärenstarker Ben im Tor konnte eine deutliche Tordifferenz verhindern. Die Mannschaften trennten sich nach 20 Spielminuten mit einem Ergebnis von 15:13 in die Halbzeitpause. Spieler und Trainerteam waren sich einig, dieses Spiel war noch nicht entschieden. Man wollte auf die gezeigt Leistung noch eine Schippe drauf legen und den mitgereisten Fans ein weiterhin spannendes Spiel bieten. Konsequentes Abwehrverhalten und ein schnelles Angriffsspiel waren die Anweisungen für die zweite Halbzeit. Leider schafften die Spieler der JSG Tauberfranken erneut den besseren Start. Die HSG-Jungs gaben sich jedoch nicht auf und konnten Tor um Tor mitziehen. Geduldig ausgespielte Angriffe und erste Anspiele an unseren neuen Mitspieler Samuel an den Kreis, führten zu weiteren Treffern. Rückraumbomber Jonathan konnte mit seinen gezielten Treffern die Jungs ebenso weiterhin auf Kurs halten. Leider gelang es den Gegnern in der zweiten Halbzeit öfters, unsere Abwehrformation zu durchbrechen und schöne Tore zu erzielen. Das Ergebnis (23:20) unterstreicht das Potenzial der D-Jugendmannschaft der HSG Lauffen-Neipperg deutlich.  Fans, Spieler und Trainer sind sich sicher, dass ohne 6 Wochen „Trainingszwangspause“ das Spielergebnis anders hätte aussehen können. Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans und freuen uns auf unser erstes Heimspiel gegen die Jungs aus Hardheim am kommenden Samstag.


Für die HSG spielten:
Ben-Willy Reichhardt (Tor), Nils Krasser, Ole Walter (2), Samuel Grebe (2), Benedikt Armando Müller, Henrik Schatz (7), Mateo Trumpp, Jonathan Blumenthal (4), Max König (1) und Lars Reichhardt (4).